2008/09

 

Schützenkönig

1. Wolfgang Plötz jun. 233,1 Teiler
2. Ludwig Raab 247,7 Teiler
3. Florian Plötz 364,8 Teiler
Es wurde mit einem Schuß auf Blattl geschossen. Das Beste Blattl wurde Schützenkönig

 

Schützenkönig Luftpistole

1. Sabine Pillmeier 371,1 Teiler
2. Wolfgang Plötz jun. 1251,5 Teiler
3. Wolfgang Plötz 1295,9 Teiler
Es wurde mit einem Schuß auf Blattl geschossen. Das Beste Blattl wurde Schützenkönig

 

Schützenliesl

1. Roswitha Semmelbauer 580,3 Teiler
2. Elena Wanninger 707,2 Teiler
3. Maria Hutterer 736,2 Teiler
Es wurde mit einem Schuß auf Blattl geschossen. Das Beste Blattl wurde Schützenliesl

 

Vereinsmeister

Damen – Luftgewehr Schützenklasse

 
1. Martina Groitl 365 Ringe
2. Sabine Wanninger 343 Ringe
3. Marion Schmaderer 326 Ringe
Herren – Luftgewehr Schützenklasse
 
1. Werner Pollak 379 Ringe
2. Wolfgang Plötz jun. 371 Ringe
3. Florian Plötz 368 Ringe
Herren – Luftgewehr Altersklasse
1. Josef Plötz 361 Ringe
2. Johann Semmelbauer 357 Ringe
3. Alois Holzinger 328 Ringe
Herren – Luftgewehr Seniorenklasse
 
1. Hans Kollmer 359 Ringe
2. Richard Groitl 344 Ringe
3. Ludwig Wanninger 340 Ringe
Luftpistole – Schützenklasse
1. Thomas Staudacher 365 Ringe
2. Dominik Ertl 345 Ringe
3. Andreas Hirmer 340 Ringe
Luftpistole – Altersklasse
1. Wolfgang Plötz 372 Ringe
Luftpistole – Seniorenklasse
1. Hans Kollmer 356 Ringe
2. Armin Hruby 340 Ringe
Luftpistole – Damenklasse
1. Sabine Pillmeier 339 Ringe
1. Nicole Hirmer 277 Ringe

 

Vorstandschaft

1. Vorstand Johann Semmelbauer
2. Vorstand Alois Holzinger
1. Schriftführer Thomas Staudacher
2. Schriftführer Wolfgang Plötz jun.
1. Kassier Andreas Hruby
2. Kassier Thomas Müller
1. Jugendwart Franz Pillmeier
2. Jugendwart Markus Müller
1. Schießleiter Andreas Hirmer
2. Schießleiter Werner Pollak
1. Damenleiterin Sabine Wanninger
2. Damenleiterin Verena Semmelbauer, Marion Schmaderer
Gerätewart Armin Hruby, Wolfgang Plötz sen.
Kassenprüfer Hans Hochmuth, Josef Plötz
Beisitzer Maria Hutterer, Anton Pfeilschifter, Richard Groitl, Ludwig Wanninger

Presse vom 10.03.2009

Wolfgang Plötz ist König

Die Talschützen kürten ihre Würdenträger.

 

Die Talschützen haben ihre neuen Majestäten ermittelt. Zahlreiche Mitglieder gingen an den Schießstand, um sich mit dem Luftgewehr beziehungsweise der Luftpistole über Kimme und Korn zu messen und den besten Teiler für die begehrte Königswürde zu erzielen. Mit einem 233,1-Teiler sicherte sich Wolfgang Plötz junior diese Würde mit dem Luftgewehr. Als Ritter stehen ihm Ludwig Raab (247,7) und sein Bruder Florian Plötz (364,8) zur Seite. Der Titel der Schützenliesl ging an Roswitha Semmelbauer, die einen 580,3-Teiler erzielte. Elena Wanninger (702,2) und Maria Hutterer (736,0) waren hierbei die Nächstplatzierten.

Mit der Luftpistole setzte sich Sabine Pillmeier durch. Ihr gelang ein 371,1-Teiler und damit der Titel des Luftpistolenkönigs. Wolfgang Plötz junior (1252,5) und sein Vater Wolfgang der Ältere (1295,9), wurden ihre beiden Ritter.

Erwähnt sei, dass bei den Katzbacher Talschützen jeder Teilnehmer nur einen Schuss um die Königswürde abgegeben darf. Dazu muss der Schuss ohne Schießhilfe wie Jacke, Handschuhe und Sonstiges abgegeben werden. Schützenmeister Hans Semmelbauer zeigte sich mit der Beteiligung zufrieden und ehrte die Sieger.

 

Presse vom 23.03.2009

Jugendarbeit ist das Aushängeschild
Die Talschützen haben ein neues Ehrenmitglied: Im Rahmen der Mitgliederversammlung ernannte Schützenmeister Hans Semmelbauer die langjährige Damenleiterin und „guten Geist des Verein“ Elena Wanninger zum Ehrenmitglied. Mehrere Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft und Verdienste um das Schützenwesen ausgezeichnet.


Gut besucht war am Freitag Abend die Mitgliederversammlung der Talschützen im Vereinsheim. In Anwesenheit der Ehrenmitglieder Richard Groitl und Anton Pfeilschifter sowie stellvertretenden Gauschützenmeister Christoph Kuchenreuter erinnerte Schützenmeister Hans Semmelbauer an ein aktives Vereinsjahr im gesellschaftlichen und sportlichen Bereich. Höhepunkt sei sportlich wieder das traditionelle Weihnachtsschießen verbunden mit dem Johann-Fenzl-Gedächtnisschießen und dem Johann-Allescher-Wanderpokalschießen mit über 100 Teilnehmer gewesen.

Auch die beiden Besuche beim Schützenfest in Sattelpeilnstein und dem Katzbacher Sportlerfest seien Höhepunkte gewesen. Wie er mitteilte, nahmen die Talschützen mit sechs Senioren- und drei Jugendmannschaften an den Rundenwettkämpfen teil. Der Dank des Schützenmeister galt den Mannschaftsschützen für ihre Aktivitäten. Dem Schützenverein gehören derzeit 187 Mitglieder an.
Schriftführer Thomas Staudacher ließ das Vereinsjahr detailliert Revue passieren und berichtete von den zwölf Schießabenden, den gesellschaftlichen Ereignissen und sonstigen Ereignissen.
Dass die vielen Aktivitäten sich auf der Soll- und Habenseite der Kasse niederschlagen zeigten Kassenverwalter Andreas Hruby auf.
Über die Aktivitäten der Damen berichtete deren Leiterin Sabine Wanninger. Einen umfangreichen Tätigkeitsbericht hatte Jugendleiter Franz Pillmeier parat und sprach von einem umfangreichen Jahresprogramm, welches der Nachwuchs bewältigte. Jeden Freitag finde im Vereinsheim das Jugendtraining statt. Er bedauerte hier einen Rückgang im Nachwuchsbereich.
So gebe es derzeit keine Jugendmannschaft und der Verein nehme mit einer Schüler- und zwei Juniorenmannschaften an den Gaurundenwettkämpfen teil. In chronologischer Form ließ er die vielen Termine Revue passieren.
Beim kürzlich stattgefunden Gaujugendbestenschießen konnte Matthias Bauer den Titel des Gaujugendkönig mit der Luftpistole nach Katzbach holen. Der Jugendleiter forderte auf, gemeinsam nach Überlegungen zu suchen um die Jungschützen auch in der Schützenklasse noch im Verein zu halten und rief dazu auf in der neuen Saison eine vierte Mannschaft Luftgewehr bei den Rundenwettkämpfen anzumelden.
Schießleiter Andreas Hirmer ging auf die Ergebnisse und Platzierungen der drei Luftgewehr- und zwei Luftpistolenmannschaften sowie der Damenmannschaft ein. Die Luftgewehrmannschaft 1 starte in der Bezirksliga Ost und die Mannschaften 2 und 3 in der Gauliga, Gruppe 1 bzw. 4. Die erste Luftpistolenmannschaft ist in der Bezirksoberliga Ost vertreten und die zwei Luftpistolenmannschaft kämpft in der Kreisliga um Ringe. Alle Mannschaften belegten in ihren jeweiligen Tabellen vordere Mittelfeldplätze.
Einstimmig wurde eine notwendige Satzungsänderung von den Anwesen angenommen.
Stellvertretender Gauschützenmeister Christoph Kuchenreuter überbrachte die Grüße des Schützengaues und zollte dem Talschützen großes Lob. „Katzbach gehört zu den stärksten Vereines des Gaues mit einer Superführung“, so seine Anerkennung und erinnerte, dass Franz Pillmeier seit 1992 bereits Jugendleiter ist und viele Vereine auf seine Erfolge im Nachwuchsbereich blicken. Kuchenreuter betonte, dass derzeit das Bogenschießen in den Schützenvereinen in Trend sei und auch eine Zukunftssicherung der Vereine bedeuten könnte. Gemeinsam ehrte der stellvertretende Gauschützenmeister Christoph Kuchenreuter zusammen mit den beiden Schützenmeister Hans Semmelbauer und Alois Holzinger mehrere Mitglieder für ihre Verdienste und langjährige Mitgliedschaft.
Abschließend wurde bekannt gegeben, dass ab heuer das letzte Schießen in der Saison, heuer am 3. April, zum Gedächtnis an den kürzlich verstorbenen Ehrenschützenmeister als Franz-Pillmeier-Gedächtnisschießen durchgeführt werde. Franz Pillmeier jun. stifte hierzu einen Wanderpokal. Der diesjährige Vereinsausflug wird die Talschützen von 21. bis 23 August in die Berge nach Südtirol ins Ortlergebiet in das 1900 Meter hoch gelegene Bergdorf Sulden führen.

Vereinsmeister:

 

Geehrte Mitglieder:


50 Jahre Mitgliedschaft:
Richard Groitl
Josef Semmelbauer
Josef Steinwagner

40 Jahre:
Josef Wagner

25 Jahre:

Andreas Daiminger
Arthur Ertl
Hans Hochmuth
Ludwig Kalz
Herbert Mayer
Christian Winkler
Stefan Zalesky

Goldene Verdienstnadel:
Alois Holzinger

Silberne Verdienstnadel:
Sabine Wanninger

Ehrenzeichen in Silber:
Stefan Bücherl
Marion Schmaderer
Werner Pollak