1982

Schützenkönig

Toni Pfeilschifter 2,5 Teiler
Josef Wanninger 27 Teiler
Wolfgang Plötz 29 Teiler
Es wurde auf Blattl geschossen. Das Beste Blattl wurde Schützenkönig

 

Schützenliesl

Irmgard Vachal 97 Teiler
Lommer Luise 101 Teiler
Elena Wanninger 147 Teiler
Es wurde auf Blattl geschossen. Das Beste Blattl wurde Schützenkönig

 

 

Vereinsmeister

Damen – Luftgewehr
1. Elene Wanninger 337 Ringe
2. Anna Raab 309 Ringe
3. Gerda Höppe 304 Ringe
Herren – Luftgewehr Schützenklasse
1. Johann Semmelbauer 369 Ringe
2. Wolfgang Plötz 350 Ringe
3. Josef Semmelbauer 345 Ringe
Herren – Luftgewehr Altersklasse
1. Josef Haberl 310 Ringe
2. Ewald Decker 306 Ringe
3. Anton Pfeilschifter 305 Ringe
Luftpistole
1. Wolfgang Plötz 352 Ringe
2. Ewald Decker 341 Ringe
3. Rudi Gleixner 337 Ringe

 

 

Vorstandschaft

1. Vorstand Richard Groitl
2. Vorstand Toni Pfeilschifter
1. Schriftführer Rudi Gleixner
2. Schriftführer Hans Lommer
1. Kassier Rudi Heigl
2. Kassier Ludwig Wanninger
1. Jugendwart Wolfgang Plötz
2. Jugendwart Ludwig Wanninger
1. Schießleiter Ludwig Wanninger
2. Schießleiter Wolfgang Plötz
1. Damenleiterin Elena Wanninger
2. Damenleiterin Anna Raab
Gerätewart Ludwig Zwicknagel, Josef Semmelbauer
Kassenprüfer Georg Zängl, Ernst Kaiser
Ausschuß Johann Semmelbauer sen., Andreas Groitl, Josef Haberl, Max Stelzer
Fahnenjunker Robert Bauer und Norbert Zwicknagel

Besonderes:

  • Es wurde auf eine eigene Schießhalle verzichtet
  • Vereinswirtseheleute Anna und Xaver Santl wurden bei einem
    Schießabend verabschiedet
  • Beteiligung beim Weihnachtsschießen mit 70 Schützenschwestern
    und -brüdern


Presse vom 17.04.1982

27 Schützen von Talschütz Katzbach führten im Gasthaus Silberberg ihr Königsschießen durch. Der schießsportliche Wettkampf zog sich fast bis Mitternacht hin, bevor Schützenmeister Richard Groitl das mit großer Spannung erwartete Ergebnis bekannt geben konnte. Unter dem Beifall der anwesenden Schützen und Gäste wurde Toni Pfeilschifter mit einem 2,5 Teiler zum Schützenkönig 1982 proklamiert. Ihm zur Seite kam als erster Ritter, nun bereits zum viertenmal, Josef Wanninger mit einem 27-Teiler und als zweiter Ritter Wolfgang Plötz mit einem 29-Teiler. Die Damenmannschaft des Vereins schoss an diesem Abend um die Würde der Schützenliesl 1982. Auch hier gab es Beifall für Irmgard Vachal, die mit einem 97-Teiler mit der Lieslkette dekoriert wurde. Lommer Luise kam mit einem 101-Teiler auf den zweiten Platz und Elena Wanninger mit einem 147-Teiler. Richard Groitl gratulierte den Siegern des Jahres 1982.

Presse vom 27.04.1982

Die Ehrung verdienter Mitglieder und die Neuwahlen der Vorstandschaft standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der „Talschützen“ im Gasthaus Silberberg. 1. Schützenmeister Richard Groitl konnte neben den zahlreichen Mitgliedern auch Ehrenschützenmeister Franz Pillmeier und den 3. Bürgermeister der Stadt Cham, Hans Allescher, begrüßen. In seinem Rückblick stellte Groitl fest, daß der Mitgliederstand von 128 Personen gehalten werden konnte.
Schriftführer Rudi Gleixner ließ die zahlreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr in Revue passieren. Erfreut hörte die Versammlung auch den Kassenbericht von Rudi Heigl. Jugendleiter Wolfgang Plötz zeigte in seinem Bericht die gute Nachwuchsarbeit der „Talschützen“ auf. Besonders stach hier Norbert Zwicknagl heraus, der im Gauschießen den ersten Platz belegte. Von Schießleiter Ludwig Wanninger war zu hören, daß sich die Katzbacher immer wieder im vorderen Drittel plazieren konnten und auch hervorragende Einzelschützen stellen. Auch die Damenleiterin, Helena Wanninger, konnte Positives berichten. Die beiden Kassenprüfer, Ernst Kaiser und Georg Zängl, äußerten vollste Zufriedenheit. Bevor die Versammlung einen Wahlausschuß bildete, überreichte Schießleiter Ludwig Wanninger an 1. Schützenmeister Richard Groitl einen Geschenkkorb als Anerkennung für seine Arbeit.
Keine Probleme hatte dann der Wahlausschuß, der von Hans Allescher, Hans Daiminger und Franz Pillmeier gebildet wurde. Alle bisherigen Funktionsträger nahmen ihre Posten wieder an und wurden meist einstimmig wiedergewählt. So wird in den nächsten zwei Jahren erneut Richard Groitl die Katzbacher „Talschützen“ anführen. Sein Stellvertreter bleibt Anton Pfeilschifter. Kassier ist Rudi Heigl, Stellvertreter Ludwig Wanninger, Schriftführer Rudii Gleixner, Stellvertreter Hans Lommer. Schießleiter bleibt Ludwig Wanninger, Stellvertreter Wolfgang Plötz. Die Damen führt weiterhin Helena Wanninger mit Anna Raab. Als Jugendleiter fungieren Wolfgang Plötz und Ludwig Wanninger und als Zeugwarte Ludwig Zwicknagel und Josef Semmelbauer. Zu Beisitzern wurden noch Johann Semmelbauer, Max Stelzer, Josef Haberl und Andreas Groitl gewählt. Kassenprüfer bleiben Georg Zängl und Ernst Kaiser. Beim Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge wurde neben der Anschaffung von neuen Anzügen auch die Verlegung des Schießabends auf Freitag angeregt. Kurze Diskussionen gab es über den Verkauf von zwei gebrauchten Vereinsgewehren.
Zahlreiche Ehrungen konnte zum Schluß der Versammlung 1. Schützenmeister Richard Groitl vornehmen. So erhielt die gesamte Damenmannschaft die silberne Ehrennadel des OSB. Ebenfalls Silber erhielt Josef Steinwanger für 25 Jahre Mitgliedschaft. Preise erhielten die Teilnehmer am Aldersbacher Geburtstagsschießen in Vilzing. Hier ging Josef Haberl sogar als Sieger hervor. Pokale erhielten dann die Vereinsmeister 1982 in den verschiedenen Disziplinen. Vereinsmeisterin im Luftgewehr der Damen wurde Elena Wanninger mit 337 Ringen, gefolgt von Anna Raab mit 309 und Gerda Höppe mit 304. Bei den Herren wurde Johann Semmelbauer überlegener Sieger mit 369 Ringen vor Wolfgang Plötz (350) und Josef Semmelbauer (345). Vereinsmeister in der Altersklasse wurde Josef Haberl (310 Ringe) vor Ewald Decker (306) und Anton Pfeilsehifter (305). Sieger mit der Luftpistole wurde Wolfgang Plötz (352) vor Ewald Decker (341) und Rudi Gleixner (337).

Kommentare sind geschlossen.